Projekt ETAL gewinnt Think Tank Award der Fraunhofer Gesellschaft

05.04.2019 -  

Das Projektkonsortium des Projektes ETAL (Entwicklung neuartiger Technologien, Anlagenkonzepte und Logistik zu einer energieeffizienten Fertigung in Leichtmetall-Gießereien) um Projektleiter Dr. Stefan Scharf, das sich aus der promeos Gmbh Nürnberg, dem Fraunhofer IFF Magdeburg, der LGL - Leichtmetallgießerei Bad langensalza GmbH und dem Bereich Ur- und Umformtechnik der OVGU zusammensetzt, war in diesem Jahr auf dem Hauptstand der Fraunhofer-Gesellschaft der Hannover Messe vertreten. Das Projekt befasst sich mit der Neukonzeptionierung der Schmelzeversorgung in Aluminiumgießereien, bei der die einzelnen Prozessschritte Schmelzen, Transportieren und Warmhalten sowie die dazugehörigen Anlagentechnik durch einen mobilen Transporttiegel substituiert werden sollen. Gepaart mit einem neuartigen gasbasierten Brennersystem und einer entsprechend effizienten Erzeugung der erforderlichen Wärmeenergie sollen so erhebliche Energie- und Energiekosteneinsparungen erzielt sowie die dazugehörigen CO2-Emissionen drastisch gesenkt werden. Der Prototyp wurde auf der Hannover Messe ausgestellt. Im Rahmen des Fraunhofer-internen Wettbewerbs um das beste Exponat wurde die ETAL-Gesamtpräsentation von der Jury um den Fraunhofer Präsidenten Prof. Reimund Neugebauer mit dem Think Tank Award ausgezeichnet. Der Preis ist mit 20.000 dotiert. Glückwunsch!

Letzte Änderung: 24.05.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: